Der Lean Six-Sigma Online Kongress 2016

Zugang zu den Interviews

Tag 1/10 - Mittwoch, der 19.10.2016
10:30 Uhr: Prof. Dr. Lars Vollmer

 

Hier geht es zum Vortrag

 

 

Zurück zur Arbeit! Arbeiten wir den nicht?

Von hieraus gelangen Sie zur Beschreibung des Vortrages
18:00 Uhr: Mag. Jacqueline Dyadio

 

Hier geht es zum Vortrag

 

 

 

Tag 2/10 - Donnerstag, der 20.10.2016
10:30 Uhr: Ulrich Eul

 

Hier geht es zum Vortrag

 

 

Tag 3/10 - Freitag, der 21.10.2016
18:00 Uhr: Nico Bahr

 

Hier geht es zum Vortrag

 

 

Tag 4/10 - Samstag, der 22.10.2016
Tag 6/10 - Montag, der 24.10.2016
18:00 Uhr: Dipl.-Kfm. Peter Merz

 

Hier geht es zum Vortrag

 

 

 

 

20:00 Uhr: Dipl.-Ing. (FH) Rainer Simko

 

Hier gelangen Sie zum Vortrag

 

 

 

Synthese von Lean Tools, gesundem Menschenverstand, um nachhaltig schlanke Prozesse zu erreichen

Tag 7/10 - Dienstag, der 25.10.2016

 

18:00 Uhr: Dipl. Betriebswirtin (FH) Birgit Neumann

 

Hier geht es zum Vortrag

 

 

Veränderungsprozess, wie gehe ich vor?

 

20:00 Uhr: Dipl.-Ing. (FH) Rainer Simko

 

 

Hier gelangen Sie zum Vortrag

 

 

Synthese von Lean Tools, gesundem Menschenverstand, um nachhaltig schlanke Prozesse zu erreichen

Tag 8/10 - Mittwoch, der 26.10.2016
10:30 Uhr: Dipl.-Kfm. Ivan Jovic

 

Hier geht es zum Vortrag

 

 

Lean Prozesse aus „ganzheitlicher“ Sicht – Potentiale erkennen und umsetzen

18:00 Uhr: André Kapust

 

Hier geht es zum Vortrag

 

 

 

20:00 Uhr: Dipl.-Ing. Armin Lausterer

 

Hier geht es zum Vortrag

 

 

 

Produktionssysteme

Was sind die 3 wichtigsten Themen in Ihrem Unternehmen? – Ich meine wirklich wichtige Dinge, von denen der langfristige Erfolg Ihres Unternehmens abhängt.

Auf diese Frage bekomme ich fast immer folgende Antworten:

  1. Wie wird mein Unternehmen kostengünstiger? In vielen Branchen tobt aktuell ein harter Preiskampf vor allem mit aggressiven Wettbewerbern aus Billiglohnländern.
  2. Wie erfüllt mein Unternehmen die wachsenden Qualitätsanforderungen der Kunden? Kunden stellen immer höhere Anforderungen an Lebensdauer, Funktionalität, Bedienbarkeit und neuerdings auch an die Vernetzbarkeit von Produkten.
  3. Wie kann mein Unternehmen technologisch mithalten? Die zunehmende Vernetzung und Globalisierung führt dazu, dass Innovationszyklen, die früher Jahre dauerten, heute in wenigen Monaten durchlaufen werden. Aber nicht nur die Geschwindigkeit nimmt stetig zu, sondern auch die Innovationssprünge werden fortlaufend größer.

Oft treten diese Probleme gleichzeitig auf. Dann hilft nur eine ganzheitliche Strategie wie Lean Management. Mit Hilfe eines Lean Produktionssystems, machen Sie Ihre Prozesse und Abläufe kostengünstiger, schneller und robuster. Damit ist Ihr Unternehmen auch in Zukunft bei den Themen Kosten, Qualität und Innovation ganz vorne mit dabei. Dies garantiert nachhaltiges Unternehmenswachstum und hohen Ertrag.

Tag 9/10 - Donnerstag, der 27.10.2016
10:30 Uhr: Dipl.-Ing. Peter Michael Kurz

 

Hier geht es zum Vortrag

 

 

18:00 Uhr: Dagmar Woyde-Koehler

Um 18:00 Uhr startet Frau Woyde-Koehler und Herr Borck gemeinsam

mit „Wetten statt planen“

Hier geht es zum Vortrag

gegen 18:45 Uhr leitet Frau Woyde-Koehler zur Organisationsintelligenz (OI) über.

Wetten statt planen: Organisationsintelligenz (OI)

 

 

18:00 Uhr: Dipl.-Betriebswirt Gebhard Borck

 

gegen 19:30 startet Herr Borck mit der „Firmen-DNA“

Hier geht es zum Vortrag

 

Wetten statt planen: Firmen-DNA

Tag 10/10 - Freitag, der 28.10.2016
10:30 Uhr: Dipl.-Kff. Meike Kranz

 

Hier geht es zum Vortrag