Zur Person: Heide Fischer, Dipl.-Ing. oec., REFA-Betriebswirtin für Controlling

Portrait_rund_200x210Heide Fischer ist Diplom-Wirtschaftsingenieurin. Nach 13 Jahren Berufstätigkeit als Controllerin und Produktionsplanerin hat sie zusätzlich die REFA-Ausbildung absolviert und als REFA-Betriebswirtin für Controlling abgeschlossen. Später durchlief sie noch die Ausbildung zur REFA-Lehrerin für Kostenwesen.

In den letzten 16 Jahren als Unternehmensberaterin hat sie in über 50 Unternehmen geholfen, über 3,8 Millionen Euro Potentiale zu erschließen – sei es als Kostensenkung, Produktivitäts- oder Umsatzsteigerung.

Sie hilft Unternehmern den Ablauf und die Prozesse zu optimieren – Schritt für Schritt. Sie hilft Ihnen, Ihr wahres Erfolgs-Potential zu erschließen, Ihre Führungsaufgaben und damit Ihre Interessen zu verwirklichen.

Dafür stellt sie je nach TPM-Level verschiedene Tools zur Verfügung, um den Ablauf in Ihrem Bereich zu optimieren: die Starter-Tools, Tools für fortgeschrittene Lean-Anwender und spezielle Aufgabenstellungen. Dieses Angebot wird durch kostenlose Webinare zu aktuellen Themen rund um die Prozessoptimierung ergänzt.

Ihr Thema auf dem Lean-Six-Sigma-Online-Kongress: Die 360°-Prozessanalyse

Ohne ordentliche Basics ist keine vernünftige Produktionsplanung und Prozessoptimierung möglich. Diese Basics sind ZEITEN. Es gibt unüberschaubar viele Managementsysteme und Tools für die Optimierung – jedoch ohne die Zeiten der einzelnen Prozessschritte zu kennen (also die Basics), bringen die wenigsten Tools den versprochenen Nutzen.

Ihre Erfahrung hat gezeigt, dass diesen Zeiten in der Praxis viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird und die Unternehmen hier noch riesige Potentiale erschließen können.

Nur mit echten, zuverlässigen und ausreichend genauen Produktions- und Fertigungszeiten können die richtigen Entscheidungen für die Prozessoptimierung getroffen werden.

Aus ihrer Sicht ist die Datenermittlung nur ein Standbein der Prozessoptimierung. Das gesamte Potential der Optimierung lässt sich nur MIT den Mitarbeitern und niemals gegen ihren Willen erschließen.

Die Erfahrung aus über 50 Unternehmen hat gezeigt, dass in alle Projekte die Mitarbeiter von Anfang an und gleichberechtigt mit einbezogen werden müssen, wenn das Unternehmen einen deutlichen Schritt voran kommen möchte und Nachhaltigkeit erzielt werden soll.

Richtig durchgeführte Zeitermittlungen liefern immer die Ursachen und Gründe für Probleme im Ablauf – und damit die Basis für richtige Entscheidungen zur Produktivitätssteigerung und Kostensenkung.

Mit korrekten Zeiten kalkulieren Unternehmer ihre Preise so, dass sie den maximalen Gewinn erwirtschaften. Mit korrekten Zeiten kann glasklar bestimmt werden, welche Maschinen am profitabelsten arbeiten. Mit korrekten Zeiten können Liefertermine eingehalten und Kundenwünsche perfekt erfüllt werden.

Auf dem LSSOK 2016 stellt sie ihr Tool „Die 360°-Prozessanalyse“ für die Ermittlungen von Zeitstrukturen vor. Zeitdatenermittlungen sind in aller Regel sehr zeitaufwändig oder teuer. Um diesem Problem zu begegnen, hat Heide Fischer speziell die „Die 360°-Prozessanalyse“ entwickelt.

Mit diesem Tool können die Anwender – Führungskräfte vom Geschäftsführer bis zum Abteilungsleiter und auch engagierte Mitarbeiter im Shopfloor-Bereich – im Zeitraum von etwa einem Monat ohne wesentlichen Zeitaufwand und absolut selbständig eine solide Analyse der Zeitstrukturen im untersuchten Bereich durchführen. Sie erfassen damit die Anteile und den Schichtverlauf für Produktionszeiten, Reparaturen, die Materialversorgung, Störungen usw. Mit der Methodik der 360°-Prozessanalyse werden aber nicht nur die Zeitstrukturen, sondern auch die Ursachen für die Probleme erkundet.

Als Ergebnis erhalten Sie statistisch abgesicherte Zeitdaten aus Ihrem Produktionsbereich UND eine umfassende Auflistung der Schwachpunkte und Ursachen für die Probleme. Damit haben Sie alles in der Hand, um die Abläufe in Ihrem Bereich grundlegend zu optimieren. Weg vom Bauchgefühl – hin zu Zahlen, Daten und Fakten.

Auf dem LSSOK 2016 erhalten Sie einen umfassenden Einblick in das Tool.